Herzlich willkommen auf der Internetseite der GS Kleibrok

Do

03

Mai

2018

Einige Fotos von der Vorrunde des Jungenfußballturniers der Ammerländer Grundschulen in Wahnbek

Di

01

Mai

2018

Wanderung der 2. Klassen zum Prinzenpalais in Oldenburg

In der letzten Aprilwoche haben die 2. Klassen einen Ausflug zum Prinzenpalais in Oldenburg unternommen. Eine Museumspädagogin führte die Kinder zunächst durch die Ausstellung der Gemälde.
Hier konnten sie sich durch die Schilderung der Pädagogin in die Künstler hineinversetzen und sogar in die Kostüme der portraitierten Personen schlüpfen. Die Kinder hingen buchstäblich an den Lippen der Museumspädagogin, die spannend erzählte, unter welchen Bedingungen die Bilder entstanden sind. Sie durften Farben durch Instrumente darstellen und praktisch in die Bilder hineinschlüpfen. Zum Abschluss durften alle Kinder dann selber Künstler sein. Alle arbeiteten eifrig an ihren Bildern und es kamen ganz tolle Kunstwerke zustande.
Ein toller Vormittag für die zweiten Klassen. Wie auch schon auf der Hinfahrt ging es mit dem Zug zurück nach Rastede. Danke noch einmal an die Museumspädagogin für den tollen Vormittag.

So

29

Apr

2018

Rasteder Staffellauf

2 Sechser-Staffeln und viele Kinder im Kinderlauf haben sich beim diesjährigen Rasteder Staffellauf für einen guten Zweck beteiligt.
Die „Powermädchen“ aus der 4a und die „Turboblitze“ aus der 3a (unterstützt von Okko aus der 2c, der netterweise für ein erkranktes Kind eingesprungen ist) haben am Sonntag alles gegeben und sind 1,7 km gelaufen.
Herzlichen Glückwunsch, das war klasse!
Ein dickes Lob aber auch an alle Kleibroker Kinder, die beim 800m-Lauf dabei waren und eine tolle Medaille mit nach Hause nehmen durften!

Fr

27

Apr

2018

Eindrücke von der Fahrradprüfung der 4. Klässler

Do

26

Apr

2018

Juhu!!!! Endlich können wir unseren Klassenraum im Neubau beziehen.

Mo

23

Apr

2018

Unsere Pausenhelfer

Fr

20

Apr

2018

Ersthelfer von morgen

Am 19. und 20. April 2018 war es endlich soweit. Die 2. Klassen warteten schon gespannt

 

auf ihren ersten Erste Hilfe Kurs. Bei diesem Kurs, der von den Johannitern angeboten wird, lernen 

 

die Kinder spielerisch die Grundlagen der Ersten Hilfe. Zunächst ging es in einer kurzen Theoriephase um die 

 

Grundlagen, wie zum Beispiel einen Notruf absetzen oder das Trösten der Verletzten.

 

Anschließend lernten die Kinder die stabile Seitenlage und jeder durfte einmal Verletzter sein.

 

Im Anlegen von Verbänden sind die Kinder nun auch Profis. Alle Verbände durften natürlich spielerisch 

 

ausgetestet werden, sodass in den Klassen später lauter scheinbar verletzte Kinder, mit aufwändigen

 

Verbänden um Kopf und Knie, zu sehen waren. Die Kinder waren mit viel Eifer und Freude bei der Sache.

 

 

 

Das Ziel dieses Kurses liegt darin, bei den Kindern schon früh die Bereitschaft zum Helfen zu fördern, um

 

so auch als späterer Erwachsener die Scheu hiervor ablegen zu können und um dann ganz selbstverständlich Erste Hilfe leisten zu können. 
Der Johanniter Kurs wurde durch den Freundeskreis finanziell unterstützt. Vielen Dank hierfür.

Mo

09

Apr

2018

Digi-Bild des Monats März

Herzlichen Glückwunsch an Liliana aus der Klasse 2c!!!

 

Sie hat in der Nachmittags-AG „Kunst am PC“ ein tolles Osterbild am Computer erstellt und damit die Jury des Vereins n-21 überzeugt.

 

Neben dem Gewinn für Liliana erhält auch die Schule wieder einen Geldpreis für die Ausstattung des PC-Raums.

 

(Nähere Infos unter www.n-21.de)

http://www.n-21.de/pics/galerie/image_1522907350313.jpeg

Fr

09

Mär

2018

Spielefest der 3. Klassen in Metjendorf

Am 8. März fuhren die Klasse 3a ( Zebras) sowie die 3b ( Nilpferde) zum Spielefest in die Sporthalle der Grundschule Metjendorf. Hier tummelten sich noch weitere ,, wilde Tiere“ ( Klassen der anderen Ammerländer Grundschulen) um gemeinsam einen sportlichen Vormittag zu verleben.

Neben dem Handballspiel, bei dem jede Klasse vier Spiele absolvierte und ihr zuvor im Sportunterricht erlerntes Können zeigen durfte, gab es eine Rollbrettstaffel, eine Hüpfburg, einen Mattenberg sowie eine Vielzahl von anderen Bewegungsmöglichkeiten, so dass die Zeit bis zum gemeinsamen Abschlusspiel sehr schnell verging.

Alle Schüler feuerten mit Hilfe ihrer selbst gestalteten Plakate ihre Klasse mit großer Fairness an. Allen Kindern und den Lehrkräften hat dieser,,bewegte“ Vormittag viel Spaß bereitet.

mehr lesen

Mo

05

Mär

2018

Schnuppertag der 4. Klässler an der KGS

Di

13

Feb

2018

Helau - Rosenmontag 2018 in der Turnhalle

Karneval in der Grundschule Kleibrok

 

Am Rosenmontag fand in der Grundschule Kleibrok die Karnevalsfeier  in der Turnhalle statt. Zunächst feierten alle Schülerinnen und Schüler in ihren Klassen. Dort wurde dann z.B. schön  gefrühstückt oder es wurden lustige Spiele gespielt. Nach der großen Pause trafen sich alle in der Turnhalle. Dort waren Bänke in einer langen Reihe aufgestellt. Es wurde lustige Musik abgespielt und jeder durfte sein Kostüm präsentieren. Als alle einmal über den „Catwalk“ gelaufen sind, durften alle an die aufgebauten Stationen gehen. Es gab z.B. Hockey – Slalom oder Dosenwerfen. In der Mädchenumkleide fand Kinderschminken statt und in der Jungenumkleide haben die vierten Klassen eine Disco veranstaltet. Irgendwann mussten alle Kinder in die zweite große Pause. Nach der Pause gingen alle Kinder in die AG oder in die Betreuung. Danach war der Schultag zu Ende.

 


Von Kristin, AG „Kreatives Schreiben“

 

So

11

Feb

2018

„Skipping Hearts“ zu Gast in Kleibrok

Am vergangenen Freitag (9.02.) nahmen die Klassen 3a und 3b an einem Workshop im Seilspringen („Rope Skipping“) teil. Um 9 Uhr ging es in der Sporthalle mit einem tollen Aufwärmspiel los, das alle Kinder schon ein wenig in Schwung brachte. Anschließend wurden von den zwei Workshopleitern verschiedene Sprünge gezeigt und erklärt. Dann ging es auch schon los! Erst alleine, dann in Zweier- oder Dreierteams und anschließend in zwei Großgruppen wurde zu cooler Musik gesprungen und trainiert. Es gab einfache Übungen („Basic-Jump“), aber auch etwas kompliziertere Sprünge (z.B. „Criss-Cross“), die nicht auf Anhieb klappten und bei deren Übung man schon etwas Geduld brauchte.

 

Doch um 11.15 Uhr wurden die Drittklässler mit reichlich Applaus belohnt: Die drei vierten Klassen unserer Schule durften als Zuschauer bei einer kleinen Aufführung dabei sein und sich anschauen, was die Drittklässler in 2 Stunden gelernt hatten. Natürlich durften auch die Gäste am Ende der Vorstellung zum Seil greifen und die gesehenen Sprünge ausprobieren. Um 12 Uhr endete der Workshop mit einem Kreis, bei dem alle Kinder noch einmal sagen konnten, was ihnen besonders viel Spaß gemacht hat:

 

-“das Aufwärmspiel“

 

-“dass ich jetzt richtig gut Seilspringen kann“

 

-“das Spiel am Ende“

 

-“die Vorführung“

 

-“das Springen in der Dreiergruppe“

 

-“es hat alles viel Spaß gemacht“

 

-......

 

 

 

Eine rundum gelungene Aktion, die wir in Kleibrok sicher wiederholen werden!

 

mehr lesen

Di

06

Feb

2018

Medienkompetenz durch „PäPP“

Auch für die 3. und 4. Klassen hatte die Polizeipuppenbühne (PäPP) ein Theaterstück mitgebracht. In der Aufführung „Der Datensammler“ erfuhren die Kinder auf eindrucksvolle Weise, dass keine personenbezogenen Daten im Internet veröffentlicht werden dürfen und man mit dem Hochladen von Fotos und anderen persönlichen Angaben im Netz sehr vorsichtig sein muss. In der anschließenden Nachbereitung im Klassenraum lernten die Kinder u.a. wie sie ein sicheres Passwort erstellen können und erhielten noch viele weitere nützliche Tipps zum richtigen Umgang mit dem Internet. Ausführliche Informationen zum sicheren Umgang mit den neuen Medien erhielten auch die Eltern auf dem Elternnachmittag, den die Polizei durchführte.

 

Mo

05

Feb

2018

Verkehrserziehung mit PäPP

 

In der vergangenen Woche stand für die Kinder der 1. und 2. Klassen sowie für die Kinder des Schulkindergartens Verkehrserziehung auf dem Stundenplan. Dazu bekamen wir Besuch von der Pädagogischen Puppenbühne der Polizei (kurz: PäPP). Pauli und seine Kolleginnen erklärten den Kindern auf unterhaltsame Weise das richtige Verhalten im Straßenverkehr.

 

 

 

Pauli hatte sogar eine Straße mitgebracht! Nachdem er den Kindern das Überqueren der Straße erklärt und gemeinsam mit drei kleinen Assistenten gezeigt hatte, konnten die Kinder dem Frosch Piet Platsch beim Überqueren der Straße helfen. Auch Rokko von Rotberg musste unbedingt noch lernen, wie man richtig über die Straße geht. Da er aber keine Lust hatte, musste er mit einer Gummibärchenfalle eingefangen werden. Dabei gab es viel zu Lachen. Mit viel Freude sind die Kinder nun zu Polizei-Straßen-Experten geworden.

 

mehr lesen

Di

23

Jan

2018

Eindrücke aus einer AG im Ganztag

Frau de Boer hat im letzten Halbjahr die AG

 

„Kunst mit und ohne Zettelklotz“ angeboten.

 

Wir haben viele verschiedene Sachen gemacht.

 

Unter anderem haben wir gruselige Fratzen hergestellt,

 

Schwarz-Weiß- Bilder geschnitten und geklebt und

 

viele unterschiedliche Frottage-Bilder gemacht.

 

Einmal haben wir in Partnerarbeit aus vier kleinen

 

Bildern ein neues Bild hergestellt.

 

Es waren immer kreative Stunden und es hat

 

uns viel Spaß gemacht.

 

                                                                       (von Joshua, Taneysha, Sofia)

 

So

21

Jan

2018

Einblicke aus der Ganztag-AG "Zirkus"

Mi

17

Jan

2018

Juhu!!!! Unser Asphalthof wurde mit Spielgeräten bestückt....

Do

21

Dez

2017

Himmlische Weihnachtsferien

Mi

20

Dez

2017

Das Gedicht :Winterzeit von zwei Viertklässlern

Winterzeit

 

 

 

Wenn der Schnee fällt weit und breit

 

freut man sich auf die Winterzeit.

 

Gemütlich vor dem Fenster hocken,

 

der Schnee wird dich nach draußen locken.

 

So weiß und weich und wunderbar

 

sind Schneeflöckchen – das ist klar.

 

Schnee muss durch die Lüfte fliegen

 

und dann auf dem Boden liegen.

 

Dann beginnt die Winterzeit

 

die Blumen bekommen ein weißes Kleid.

 

Doch es hält nicht lange an,

 

denn es geht an die Schneeballschlacht heran.

 

Noch was anderes kommt dazu,

 

denn einen Schneemann baust auch du.

 

Augen, Nase, Mund und Schal,

 

ach du Schreck, der Kopf ist kahl!

 

Deswegen nehmen wir einen Hut,

 

damit wird der Schneemann gut.

 

Er braucht Arme, er braucht Knöpfe,

 

auf dem Kopf auch noch zwei Zöpfe.

 

Auch einen Besen noch dazu,

 

jetzt ist er fertig! Juhu!

 

Auf den Berg willst du hinauf

 

und schleppst den Schlitten auch noch rauf.

 

Kurz darauf saust du hinunter

 

und bist dabei auch ziemlich munter.

 

Du gehst noch mal den Berg herauf

 

das ganze nimmt jetzt seinen Lauf.

 

Den Hund, den hast du auch dabei,

 

der freut sich, denn er ist jetzt frei.

 

Er reist sich von der Leine los,

 

deine Augen werden groß.

 

Der Hund schlittert den Berg hinab

 

oh wei, das wird knapp.

 

Schnell schlitterst du hinterher

 

auf dem Popo, das ist schwer.

 

Vor dir ist nur alles weiß,

 

auf der Stirn hast du schon Eis.

 

Langsam kommst du unten an,

 

an deinem Ärmel, da zieht doch was dran!

 

Da siehst du deinen Hund gleich hinter dir,

 

also wirklich, so ein freches Tier!

 

Durchgefroren kommst du nach Haus

 

und ziehst dir gleich die Sachen aus.

 

Deine Socken sind ganz nass

 

und im Gesicht bist du ganz blass.

 

Deine Hände sind ganz kalt,

 

kein Wunder, du warst im Wald.

 

Ins Bett willst du jetzt gehen

 

und am nächsten Tag den Schnee wieder sehen.

 

Am nächsten Tag, da ist es klar,

 

dein Hund, der ist schon wieder da.

 

Er sabbert das Gesicht dir voll

 

und jault rum, das ist nicht toll.

 

Das Frühstück machst du dir geschwind,

 

dann gehst du raus in den kalten Wind.

 

Du nimmst eine Einkaufstasche mit

 

und bist schon wieder richtig fit.

 

Jetzt kaufst du Eier, Milch und Butter

 

für den Teig und für die Mutter.

 

Denn zu Hause wollt ihr Plätzchen backen

 

und sie dann in Tüten packen.

 

Nun bist du auf dem Weg nach Haus

 

und möchtest lieber länger raus.

 

Jetzt gehst du ins Haus

 

und packst noch schnell die Sachen aus.

 

Teig schnell machen, Teig schnell rühren

 

und dann in eine Schüssel führen.

 

Die Schüssel schnell ins Kalte stellen,

 

anziehen und nach draußen schnellen.

 

Denn da ist die Schneeballschlacht,

 

die hat doch wirklich Spaß gemacht.

 

Nun kommst du wieder ins Haus

 

und holst den Teig heraus.

 

Du legst ihn auf ein Handtuch, ja,

 

stichst Plätzchen aus und TA – DA!

 

Auf ein Blech, jetzt müssen sie backen,

 

in ein paar Minuten kannst du sie packen.

 

Schnell noch verzieren,

 

dann einen probieren

 

und Zuckerguss an die Hände schmieren.

 

Nun kannst du sie vertüten

 

und sie dann gut hüten.

 

 

 

Jetzt ist´s aus und vorbei

 

mit dieser Winterdichterei !!!

 

 

 

Von Liv (9 Jahre) und Kristin (10 Jahre)

 

Dezember 2017

 

 

 

 

 

 

 

Mi

20

Dez

2017

Weihnachtstheater -Hänsel und Gretel

 

Auch in diesem Jahr konnte sich die GS-Kleibrok an einem Weihnachtsmärchen der Westersteder Theatergruppe erfreuen. Es wurde das allbekannte Märchen „Hänsel und Gretel“ der Brüder Grimm aufgeführt.

Die mystische Waldatmosphäre, entstanden durch atemberaubende Lichteffekte, intensivierte die Spannung in dem Märchen mit seinen fantasievollen Waldfiguren. Hänsel und Gretel, ausgesetzt und verloren in diesem Wald, begegneten einer knorrigen, zunächst freundlichen alten Hexe, die sich zunehmend als falsch und hinterhältig entpuppte. Der sprechende Zauberofen konnte mit Hilfe des Zauberstabes der Hexe Figuren verwandeln. Diese Verwandlung wurde von donnernden und lauten Knallen begleitet, sodass sich die Kleinen fürchteten und erstarrten.

In diesem Märchen waren die Schüler aufgefordert bei einem Mitmachlied mitzusingen. Außerdem wurden einige bekannte Musikzitate aus Humperdincks Oper und aus dem bekannten Lied „Hänsel und Gretel“ eingeblendet, die auch die Spannung zwischendurch auflösten, und die Kinder so wieder durchatmen konnten.

Immer wieder spannend war für die Schüler, dass die Schausteller durch die Zuschauerreihen gingen, und sie hautnah dabei sein konnten.

 

Ein voller Erfolg war es an diesem Vormittag, da doch jedes Kind die Textstelle mitsprechen konnte:

 

„Knusper, knusper Knäuschen, wer knabbert an meinem Häuschen?“

Und Ihr wisst sicher noch, wie Hänsel geantwortet hat.....?

 

Wir bedanken uns ganz herzlich bei dem Freundeskreis für die finanzielle Unterstützung der Theaterfahrt.

 

Di

12

Dez

2017

Schneeimpressionen der Schule

Fr

08

Dez

2017

Weihnachtsbasar in der Grundschule Kleibrok

 

Am Freitag, den 1. Dezember fand wieder unser Weihnachtsbasar statt. Im November hatten alle Klassen mit Hilfe der Klassenlehrerinnen und Eltern fleißig gebastelt und gebacken.

 

 

 

Zum Verkauf stand eine Vielzahl verschiedener weihnachtlicher Basteleien (Weihnachtsmänner, Schneemänner, Sterne, Engel, Tannenbäume, Lampen, Kerzen und vieles mehr) sowie Kekse und andere Leckereien. Der Freundeskreis sorgte mit einer Cafeteria für das leibliche Wohl aller Besucher. Neben Tee, Kaffee und Kaltgetränken wurden auch verschiedene leckere Kuchen und Brezeln angeboten. Darüber hinaus sorgte frisches Popcorn für Begeisterung.

 

 

 

Die Kinder hatten sich im Vorfeld überlegt, wofür sie die Einnahmen spenden möchten. Der Erlös wird nun an ein Kinderhospiz, an die Wildtierauffangstation und an die NWZ-Weihnachtsaktion gespendet.

 

 

 

Ein großer Dank gilt allen, die zum Gelingen des Weihnachtsbasars beigetragen haben!

 

Fr

01

Dez

2017

Erste Eindrücke vom Weihnachtsbasar

Di

14

Nov

2017

Professionelles Handballtraining im Sportunterricht der 3a und 3b

Für die Klassen 3 a und 3 b stand in den letzten Wochen das Thema Handball auf der Tagesordnung.  Hierzu konnten wir eine uns professionelle Unterstützung organisieren.  Die ehemalige VFL Oldenburg Handball-Bundesliga  und Nationalspielerin Heike Horstmann hatte sich bereit erklärt, mit den Drittklässlern jeweils eine Doppelstunde zum Thema Handball zu arbeiten.

 

Nach den professionell ausgearbeiteten  Trainingseinheiten mit Schweifbällen, Übungsparcours und Prellübungen kam natürlich als Abschluss ein echtes Handballspiel unter Beachtung der wichtigsten Regeln an die Reihe.

 

Es hat uns allen riesig Spaß gemacht und wir fühlen uns nun bestens auf das Handballturnier der Grundschulen im kommenden Jahr vorbereitet.

 

Vielen lieben Dank, Heike, für die Unterstützung und die tollen Trainingseinheiten!

 

Die Klassen 3 a und 3 b und Michaela Pfalz-Enge

 

Mo

13

Nov

2017

Ausflug der 2 c zur Kibum am 13.11.2017

 

Groß war die Freude unserer Klasse, als wir die Nachricht von unserem Gewinn bekamen. Wir  hatten uns um ein Autoreninterview auf der Kibum, das von der NWZ ausgeschrieben wurde, beworben. Der erste Preis wurde es leider nicht. Dafür haben wir den 3. Preis der Verlosung gewonnen, einen Vormittag auf der Kibum mit exklusiver Führung und Begleitung über den ganzen Vormittag.

 

Zunächst ging es in eine Autorenlesung. Danach konnten die Kinder nach Lust und Laune auf der Kibum schmökern. Als Abschluss ging es dann in die Stadtbibliothek in die Janosch – Ausstellung. Dort bekamen wir auch von der Leitung der Bücherei, Frau Janssen, unseren Preis überreicht.

 

Einen tollen Bienenkalender für unsere Klasse, ein Buch für die Klassenbücherei und viele Leckereien, wie Janosch-Kekse und Sticker.

 

Zurück ging es dann mit der Nordwest-Bahn nach Hause. Es war ein aufregender Vormittag für die Klasse und alle wurden mit strahlenden Gesichtern von ihren Eltern am Bahnhof in Rastede in Empfang genommen.

 

Mi

08

Nov

2017

Hier einige Eindrücke von dem Coolness Training der 1. Klässler und SKG-Kinder mit Herrn Berger

Mi

08

Nov

2017

Die wunderbare Klassenfahrt der 4a

Am 21.8.2017 fuhren wir  - die Klasse 4a -  auf Klassenfahrt nach Norddeich. Dort schliefen wir in einer Jugendherberge direkt am Strand.

 

Am Dienstag besuchten wir die Seehundstation. Wir sahen bei der Fütterung zu und konnten uns dann noch ein wenig umgucken.

 

Am Tag darauf liefen wir schon früh am Morgen zum Irrgarten. In Zimmergruppen kämpften wir uns nach einigen Irrwegen durch den Irrgarten. Eine Wattwanderung stand am Abend auf dem Programm.

 

Am letzten Tag fuhren wir mit dem Schiff zur Insel Juist. Als wir auf der Insel ankamen, erkundeten wir den Strand. Das fanden wir alle toll. Nach 3 Stunden fuhren wir leider schon wieder zurück. Erschöpft verließen wir das Schiff und kehrten in die Jugendherberge zurück.

 

Am Abreisetag frühstückten wir und fuhren mit dem Bus wieder nach Rastede. Damit war die Klassenfahrt beendet. Das war eine schöne Zeit!

 

Ein Bericht von Ella, Emily, Liv und Merle

 

Fr

27

Okt

2017

Klassenfahrt der Klasse 4b nach Wiegboldsbur

Unter dem Motto „Natur erleben - Natur verstehen“ erlebte die Klasse 4b fünf schöne und erlebnisreiche Tage auf dem Schulbauernhof des NABUs in Ostfriesland um dort naturnahe Landwirtschaft kennen zu lernen. Da frische Luft bekanntlich hungrig macht, ging es bereits am ersten Tag in die benachbarte Mühle, in der das Brot für die ganze Woche gebacken wurde. Am nächsten Tag hieß es dann früh aufstehen, denn um 7.00 Uhr mussten die Kühe gemolken und die Kälbchen begrüßt werden. Anschließend ging es in den Bauerngarten, in dem fleißig Möhren und Tomaten geerntet wurden. Auch die Schweine, Hühner, Kaninchen und Ziegen mussten versorgt werden und so lernte man nebenbei eine Menge über die Lebensweise und artgerechte Haltung der gefährdeten Haus-und Nutztierrassen auf diesem Arche-Hof kennen. In den Pausen durfte dann im Heu getobt, auf der Diele „gekickert“ oder auch Tischtennis gespielt werden. Dass auch Fledermäuse unter Naturschutz stehen, erfuhren wir auf unserer Fledermauswanderung. Mithilfe spezieller Fledermausdetektoren konnten wir sie hören und sahen im Schein der Taschenlampen sogar die seltenen Wasserfledermäuse. Mit einem spannenden Ausflug ins Moor, selbst gepresstem Apfelsaft am Nachmittag und natürlich der Disco am Abend endete eine aufregende Woche, sodass am Freitag alle Kinder müde, aber glücklich in Rastede wieder von ihren Eltern empfangen wurden. Das war eine tolle Woche, darüber waren sich alle einig. 

Mo

23

Okt

2017

Die Fahrradwoche: Drei Berichte von den Kindern

 

 

 

 

 

1. Bericht

Fahrradwoche

 

Alle Dritt- und Viertklässler mussten eine Woche lang mit dem Fahrrad kommen.Es gab den ADAC-Parcours und den Realverkehr für die vierten Klassen. Die Drittklässler mussten auch noch ein Geschicklichkeitsfahren machen.Beim ADAC-Parcours musste man mit einer Kette in der Hand einhändig einen großen Kreis fahren und die Kette danach wieder richtig ablegen. Das war sehr schwer aber hat Spaß gemacht. Man musste auch noch Slalom fahren und einen Bremstest machen. Das war toll !!!

 

 

 

2. Bericht

mehr lesen

Fr

20

Okt

2017

Erste Eindrucke von der Fahrradprüfung

Ein herzliches Dankeschön an alle Eltern und Großeltern für die tolle Unterstützung!

Do

28

Sep

2017

SCHÖNE HERBSTFERIEN!!!

Mo

25

Sep

2017

Unsere Erstklässler und Schulkindergartenkinder haben - wie in den Jahren zuvor - ihre ADAC-Warnwesten für die dunkle Jahreszeit erhalten....

Fr

22

Sep

2017

Hurra – wir haben schon wieder gewonnen!!!

Erneut konnte sich eine Kleibroker Schülerin über den Sieg beim Malwettbewerb „Digi-Bild des Monats“ des Vereins n-21 freuen.

 

Herzlichen Glückwunsch an Katelyn aus der 4b!

 

 

mehr lesen

So

17

Sep

2017

Juhu!!! Unser Asphalthof ist umgestaltet und nun endlich bespielbar..... einfach toll!!!

So

17

Sep

2017

Ausflug der Drittklässler zur Vareler Mühle

Am 15.09.2017 machten sich die Klassen 3a und 3b auf den Weg nach Varel, um im Rahmen der Sachunterrichtseinheit „Vom Korn zum Brot“ einen Blick in die Geschichte der Getreideernte zu werfen.

 

Bei schönstem Spätsommerwetter durften die Kinder mit dem Dreschflegel arbeiten, die Wurfschaufel, eine alte Dreschmaschine und die Windfege ausprobieren.

 

In der alten Remise wurden dann die Weizenkörner per Hand mit einem schweren Mahlstein zerrieben oder mit dem Mörser zerkleinert. Und es kam tatsächlich eine Menge Mehl zum Vorschein, das die Kinder mit nach Hause nehmen durften. Neben vielen historischen Gerätschaften war der Gang auf die Galerie der Mühle natürlich ein besonderes „Highlight“.

 

 

 

Der Ausflug war nicht nur sehr informativ und lehrreich, sondern hat allen Kindern auch viel Spaß gemacht. Hier ein paar Meinungen aus der 3a und 3b:

 

 

 

Ich fand es lustig, als uns die Windfege die ganze Spreu in die Haare geweht hat.“

 

„Mir hat es Spaß gemacht, die Weizenkörner mit dem Mörser zu zermahlen.“

 

„Ich hätte nicht gedacht, dass es neben der Mühle auch noch eine Scheune und eine Ausstellung mit alten Fahrzeugen gibt.“

 

„Es hat Spaß gemacht, zu gucken, wie weit die Körner und die Spreu mit der Wurfschaufel fliegen!“

 

„Der Blick von der Galerie der Mühle war toll. Man konnte bis nach Wilhelmshaven gucken.“

 

„In der Mühle gab es einen alten Backtrog, da haben wir alle gedacht, es wäre ein altes Holzboot...“  

 

Vielen Dank an die ehrenamtlichen Helfer des Mühlenvereins Varel für den schönen Vormttag!

 

Sa

02

Sep

2017

25 - jähriges - Jubiläum des Freundeskreises

Mo

19

Jun

2017

Radfahrprüfung im Realverkehr

In der Woche vom 29.05. bis 2.06.2017 hieß es für die Klassen 4a und 4b:

 

Raus aus der Klasse – rauf auf's Fahrrad!

 

Im Rahmen der Mobilitätserziehung fand auch in diesem Jahr die Fahrradwoche mit abschließender Prüfung im Realverkehr statt. Da  die meisten Kinder nach den Sommerferien ihren Schulweg mit dem Fahrrad antreten werden, ist uns diese Fahrradwoche als Vorbereitung besonders wichtig. Zum Glück konnten wir bei strahlendem Sonnenschein die ganze Woche über fleißig üben, so dass die Kinder am Freitag, den 2.06. gut vorbereitet in die Prüfung gingen.

Die Prüfungsstrecke beginnt am Parkplatz der GS Kleibrok, dann geht es auf die Kleibroker Straße bis zum Horstbusch. Dort wird in die Schubertstr. eingebogen, in der dann das korrekte Linksabbiegen gezeigt werden muss. Neben dem Vorbeifahren an Hindernissen und dem Beachten der Vorfahrtsregeln müssen die Kinder auch zeigen, dass sie in engem Bogen in Kurven fahren können und weder das Umgucken noch die  Handzeichen vergessen.

Während in der Übungsphase von Montag bis Donnerstag noch Fehler besprochen und korrigiert werden konnten, wurde es am Freitag dann ernst: An allem Stationen standen Erwachsene mit Klemmbrett und Namensliste ausgestattet und beobachteten das Verhalten der Kinder. Außerdem musste nun auch ohne „Vordermann“ gefahren werden, so dass jedes Kind tatsächlich auf sich gestellt war.

Doch das Üben hat sich gelohnt! Allen Kindern konnte eine Urkunde über die erfolgreich absolvierte Radfahrprüfung ausgehändigt werden!

 

 
   
   
mehr lesen

Di

13

Jun

2017

Fußballturnier der Ammerländer Grundschulen am 12.06.2017

Einen tollen 6. Platz erzielte unsere Jungen-Fußballmannschaft bei der Endrunde 
des 36. Grundschul-Fußballturniers in Metjendorf. Nachdem unsere Mannschaft die Tabelle
mit 7 Punkten angeführt hat, erreichten sie glücklich das Viertelfinale, in dem sie auf die Mannschaft aus Ofen trafen.
Leider war die Partie am Ende unentschieden, sodass die Entscheidung im 9-Meter-Schießen fallen musste. 
Hier hatten wir leider kein Glück und verloren dieses Spiel. Doch nachdem die ersten Enttäuschungs-Tränen getrocknet waren, gewannen wir das nächste Spiel und holten einen tollen 6. von 16. Plätzen. Die Zielvorgabe für nächstes Jahr heißt nun: Wir holen uns den Pokal!

Di

06

Jun

2017

Theater, Schloss, Frosch in Not, Liebesbriefe und mehr....

Ein spannender Blick hinter die Kulissen des Staatstheaters in Oldenburg

 

 

 

Wir, die Klasse 4b der Grundschule Kleibrok haben am 12.05.2017 mit unserer Lehrerin einen Ausflug nach Oldenburg gemacht. Zuerst haben wir uns mit der Theaterpädagogin Sandra Rasch hinter den Kulissen des Theaters umgeschaut und sogar noch einen echten Schauspieler getroffen. Anschließend haben wir im Oldenburgischen Schloss das begehbare Hörspiel „Frosch in Not“ gesehen. Als Kinderreporter für das NWZ-Plietsch-Projekt hatten wir uns natürlich gut vorbereitet und uns viele Fragen überlegt.

 

Zweimal hatten wir vorher Besuch von der NWZ-Reporterin Frau Schwarz. Sie hat uns während des Plietsch-Projekts begleitet und uns bei der Vorbereitung des Theaterbesuchs und beim Schreiben der Artikel unterstützt.

 

Nun sind wir sehr gespannt auf die Ausgabe des „Kinder-Spezial“ der NWZ, welche voraussichtlich im August erscheinen wird, denn dort werden unsere Berichte und Fotos veröffentlicht.

 

Uns hat die Teilnahme am Plietsch-Projekt viel Spaß gemacht!

 

 

 

(Nähere Informationen zum Plietsch-Projekt unter https://www.nwzonline.de/schule/grundschueler-feilen-an-druckreifen-zeilen_a_31,2,900742486.html)

 

Di

23

Mai

2017

Spielfest für den SKG und die Klassenstufen 1 und 2

Bei sommerlichen Temperaturen fand das alljährliche Spielfest für die Kinder des Schulkindergartens und der ersten und zweiten Klassen auf dem Sportplatz der Grundschule Kleibrok statt. Auf 14 Stationen verteilten sich Schülergruppen, die ihre Geschicklichkeit, Konzentration, Schnelligkeit und Koordination wettbewerbsartig ausprobieren konnten. Unendlich oft kreiselte der Hula-Hoop-Reifen um Kinderhüften, geschickt wurde der Ball beim Hockeyspiel um Hütchen gespielt, bis zu 40 Sprünge bzw. Seilschläge erzielten Schüler beim Seilspringen, Kraft und Ausdauer war beim Kreiseln auf Händen gefordert und zielstrebig wurde der Korbballwurf geübt. Auch hatten viele beim Känguruhüpfen und beim Hüpfen mit dem Hüpfball großen Spaß. Ab und zu verfehlten die Schüler die Zielgerade beim Rückwärtspräzisionslauf und der eine oder andere Ring verfehlte beim Ringzielwurf die Stange. Riesengroßen Spaß hatten die Schüler auch beim Stelzenlauf und dem Indiaca-Wurfspiel. Beim Plattenlauf – der Rasen durfte nicht berührt werden – waren Strategien und  Überlegungen zur Herangehensweise gefordert. Eine ganz große Herausforderung war das Sortieren der Flaschen mit den Füßen. Geschickt packten die kleinen Kinderfüße Flasche um Flasche und sortierten sie in die leere Flaschenkiste um.

 

Zum Abschluss fand der Staffellauf der jeweiligen Klassenstufen statt. Laute Zuschauerrufe begleiteten die Läufer ins Ziel.

 

Aber was wäre ein Spielfest ohne die aktive Mithilfe der Eltern, die die vielen Stationen betreut haben und die Kinder bei ihren Aktiviäten angefeuert haben. Vielen Dank dafür!!

 

 

 

Mi

03

Mai

2017

Zum fünften Mal erfolgreiche Teilnahme beim Malwettbewerb „DiGi-Bild des Monats“

Herzlichen Glückwunsch an Lena zum DiGi-Bild des Monats März 2017!!!

mehr lesen

Mo

01

Mai

2017

Besuch bei der EWE: So kommt der Strom ins Haus!

Wir, die Klasse 4b,  waren am 25.4.2017 bei der EWE in Westerstede.

 

Wir haben sehr, sehr viel gelernt über das Thema STROM.

 

Das Tollste war, dass wir auch gekocht und gebacken haben. Wir haben Kuhflecken-Kuchen und Quarkbrötchen gebacken, wir haben Nudelauflauf  mit Gemüse gemacht und eine leckere Erdbeermilch gemixt.

 

Außerdem mussten wir auch einen Vortrag halten. Wir waren in Gruppen aufgeteilt und haben unterschiedliche Themen bekommen. Zum Beispiel „Wie kommt der Strom ins Haus“, „Unterschiedliche Kraftwerke“, „Stromspartipps“, „Erscheinungsformen des Stroms“ und andere. Es war sehr toll bei der EWE und es hat uns allen gut gefallen.

(Amalia, 4b)

 

Mi

22

Mär

2017

Schnuppertag an der KGS

Am Mittwoch, den 22.03.2017 folgten die Viertklässler der Einladung der KGS zum „Schnuppertag“.

 

Von den meisten Kindern der Klassen 4a und 4b wird diese Schule nach den Sommerferien besucht werden – deshalb waren auch alle sehr gespannt und auch ein bisschen aufgeregt.

 

Nach einem Spaziergang bei schönstem Frühlingswetter wurden wir von Frau Duin-Lay begrüßt und eine ihrer ersten Fragen lautete: Wofür steht eigentlich die Abkürzung „KGS“? Natürlich wussten die Kleibroker Kinder, dass die Abkürzung für „Kooperative Gesamtschule Rastede“ steht.....

 

Anschließend wurden die Kinder von Fünftklässlern mit Hilfe einer Rallye durch das ganze Schulgebäude geführt.

 

Nach einer Pause auf dem Schulhof ging es unter anderem in den Chemieraum, in dem gemeinsam mit Frau Krolik Brause hergestellt (und auch getrunken!) wurde.

 

Die zweite Stunde gestaltete Frau Mester mit den Kindern. Es wurde gebastelt und gemalt – und natürlich gab es auch ausreichend Gelegenheit, Fragen zu stellen.

 

Nach einer weiteren Spielpause, in der auch einige unserer Ehemaligen zum „Hallo-sagen“ vorbeikamen, machten wir uns wieder auf den Heimweg Richtung Kleibrok.

 

Besonders gut gefallen hat vielen Kindern das Gefühl, nun zu den „Großen“ zu gehören. Dass es auf dem Schulhof so laut und wild zuging, fanden  manche noch etwas gewöhnungsbedürftig....

 

Einig waren sich aber alle Kinder darüber, dass man sich auf den Besuch der KGS freuen kann.

 

 

 

Mi

15

Mär

2017

Besuch der freiwilligen Feuerwehr Rastede

An drei verschiedenen Tagen besuchten die Kinder der 3. Klassen die freiwillige Feuerwehr in Rastede und erhielten dort einen interessanten Einblick in die spannende Arbeit eines Feuerwehrmannes. So lernten sie die umfangreiche Ausrüstung eines Feuerwehrmannes sowie die Ausstattung und Werkzeuge eines Feuerwehrautos näher kennen. Dazu durften die Kinder auch viele Fragen stellen und sich sogar in ein Feuerwehrauto setzen. Das Highlight war jedoch die Rückfahrt, bei dem jedes Kind im Feuerwehrauto mitfahren durfte und uns Blaulicht und Sirene auf dem Parkplatz der Schule ankündigten.

Wir haben mit der ganzen Klasse die Feuerwehr besucht. Ein Feuerwehrmann hat uns gezeigt, wie schnell man sich umziehen muss. Danach haben wir die Feuerwehrautos angesehen. An einem Auto war eine Kamera an einer langen Stange angebracht. Es war sehr sehr spannend dort. (Luca M.,3a)

 

Vielen Dank an die freiwillige Feuerwehr Rastede!

Di

07

Mär

2017

Rosenmontag in der Schule

 

In der GS Kleibrok hieß es am Rosenmontag „Helau und Alaaf“, die Jecken sind los.

 

In allen Klassen wurde ausgelassen Karneval gefeiert. In der ersten Stunde trafen sich die Kinder zunächst zu einer klasseninternen Karnevalsparty. In den bunt geschmückten Räumen frühstückten, spielten und tobten die Kinder. Alle warteten gespannt auf den Beginn der Feier in der Sporthalle.

 

Doch zunächst ging es in der großen Pause in den Kostümen nach draußen. Dann ging es endlich los. Die Polonaise durfte natürlich nicht fehlen, mit der viele Klassen die Sporthalle ansteuerten und dort schon von anderen Klassen klatschend in Empfang genommen wurden. Die Kinder schauten sich begeistert in der von den Lehrerinnen geschmückten Halle um. Doch zunächst ging es auf den Catwalk, auf dem die Kostüme der Kinder vorgestellt wurden. Danach durften sie sich endlich an den vielseitigen Stationen versuchen. Jede Klasse hatte eine eigene Station aufgebaut. Die Kinder durften sich an Geschicklichkeitsspielen, Kletterspielen und vielen anderen tollen Aufbauten versuchen. Die Auswahl war groß und viele Stationen wurden nicht nur einmal durchlaufen.

 

Der Höhepunkt war wieder einmal die Disco, die von den Viertklässlern in der Umkleidekabine aufgebaut wurde. Mit echtem Discofeeling rockten die Kinder wie die Großen zu aktueller Musik. Auch die Türsteher nahmen ihre Aufgabe sehr ernst. Um die Disco vor Überfüllung zu schützen, durfte nur eine bestimmte Anzahl von Kindern die Disco besuchen.

 

Am Ende der vierten Stunde ging es dann wieder mit geröteten Wangen und ausgepowerten, zufriedenen Kindern und mit der Kostümplanung der Kinder für den nächsten Rosenmontag 2018 zurück in die Klassenräume.

 

Fr

17

Feb

2017

„Pirate-Fun“ with the „White Horse Theatre“ at Kleibrok!

On Monday morning, February 13th, 2017, the 3rd and 4th grade of the GS Kleibrok had lots of fun!

 

The „White Horse Theatre“ with its actors Chris from London and Anita from Birmingham presented a brilliant performance. Their funny and exciting pirate-story is about the pirate-captain Porridge and the pirate-girl Lizzy. Lizzy reads every evening in her favourite pirate-book and ist eventually signed on by Porridge, to seek a precious treasure.

 

It became exeptionally funny when Lizzy's bed was transferred, with a bit of phantasy, into a pirate-vessel and the foremost pirate-captain all of a sudden was afraid of ghosts, spiders and lions. Porridge and Lizzy had not only to make their way through the woods, but also through a pathless and dangerous jungle with its wild animals …

 

In the end Lizzy and the Captain were happy to have found a big treasure chest. Inside the chest they found, apart from a wobbling skull, a real treasure, consisting of glittering stones, stars and real marshmallows.

 

Mrs Mumm was the treasure's guardian and was fortunately not „punished“ with a bucket of water, but with Konfetti. Of course this was great fun for the kids!

 

The simple and appealing stage setting helped to create the phantasies of the kids and the pirate-song was sung along loudly. Even unknown english words were explained through facial expressions. The kids were well embedded through collective speech and repetition.

 

A really successful theatre performance that will be in good remembrance to us all!

 

Special thanks to the Freundeskreis der Grundschule, which supported this play with a generous contribution!

Di

07

Feb

2017

Tolle Gewinne beim bundesweiten Wettbewerb „Informatik-Biber“!

 Im November 2016 hat die Grundschule Kleibrok beim erstmals stattfindenden Informatik-Wettbewerb für Grundschulen teilgenommen. Den Informatik-Biber gibt es schon lange – allerdings durften 2016 zum ersten Mal auch Grundschüler ihr Glück bei knobeligen und kniffeligen Aufgaben am Computer versuchen.

Wie sieht der richtige Weg einer Kugel im 3D-Labyrinth aus?

Ist der Biber bei seiner vegetarischen Schnitzeljagd erfolgreich?

So oder ähnlich sahen die Aufgaben aus, denen man sich online stellen musste und bei denen man teilweise ganz schön ins Schwitzen kam....

19 Kinder aus der 4b hatten dazu große Lust – und wurden Anfang des Jahres mit tollen Preisen und Urkunden belohnt!

Für die Erstplatzierten gab es ein Denksportspiel aus Holz und einen USB-Stick. Die Zweitplatzierten konnten sich über einen Holzkugelschreiber mit Gravur freuen. Für alle Teilnehmer gab es noch eine Urkunde. Herzlichen Glückwunsch!

 

Wer sich gerne einmal die Aufgaben anschauen möchte oder weitere Informationen benötigt:

 

http://informatik-biber.de/

 

 

 

Do

17

Nov

2016

Guck mal, wer da liest!

 Am 17. November  2016 hat uns aus  Anlass des bundesweiten Vorlesetages der Vorsitzende der CDU Landtagsfraktion, Herr Björn Thümler, besucht, um den Kindern der drei ersten Klassen und des Schulkindergartens vorzulesen.

 

Die Kinder durften einigen Episoden aus dem Kinderbuchklassiker „Der Räuber Hotzenplotz“ von Otfried Preußler lauschen.  Großes  Kichern gab es bei den Kindern besonders, als der vermeintliche Seppel (also eigentlich der Kasperl) den Namen vom großen Zauberer  Petrosilius Zwackelmann verunstaltet hat.

 

Die Kinder würden sich sicherlich freuen, die Geschichte vom Räuber Hotzenplotz in gesamter Länge zu hören, da natürlich nicht das ganze Buch präsentiert werden konnte.

 

Di

15

Nov

2016

Laternenlauf für den Schulkindergarten und die Erstklässler

 

Pünktlich zum Einbruch der Dunkelheit trafen sich die Schulkindergartenkinder und die Erstklässler mit ihren Eltern zum Laternenlauf. Eingeladen hierzu hatte wie in jedem Jahr der Freundeskreis der Grundschule Kleibrok. Gestartet wurde mit gemeinsamen Laternenliedern, die von Herrn Kämpfer auf seiner Gitarre begleitet wurden. Während eine Hälfte der Gruppe sich dann eine schaurige Geschichte von einer Hexe anhören durfte, hat die andere Gruppe ein Überraschungsgeschenk bekommen (leuchtende Armbänder). Nachdem die beiden Gruppen getauscht hatten, zogen alle gemeinsam Laternenlieder singend eine Runde durch die Dunkelheit.

 

Abschließend gab es lecker Kinderpunsch und Kekse.

 

Di

08

Nov

2016

Ausflug der 3. Klassen zur Kibum

 Am 8.11.2016 unternahmen unsere 3. Klassen einen tollen Ausflug zur Kibum nach Oldenburg. Zahlreiche Neuerscheinungen erwarteten uns auf der Kinder- und Jugendbuchmesse. Das Motto lautete: „Hej! Kibum trifft Schweden!“ Schweden war in diesem Jahr Gastland.

 In verschiedenen Ausstellungsräumen lagen unzählige Bücher zum Stöbern aus. Wir machten es uns in den Leseecken gemütlich und lasen in Büchern, die uns interessierten.

 Einige Kinder erkundeten die Kibum mit einem Rallye – Bogen und lösten knifflige Fragen.

 Leider verging die Zeit viel zu schnell, doch wir erwarteten schon voller Vorfreude den nächsten Höhepunkt. Zum Abschluss des Vormittags spazierten wir von der Kibum zum Casablanca – Kino und sahen uns in einer Sondervorstellung den Film „Burg Schreckenstein“ an. Den Film verfolgten wir mit Spannung und haben viel gelacht!

 Dieser Ausflug wird uns allen in bester Erinnerung bleiben!

mehr lesen

Mi

26

Okt

2016

Ausflug der Mittelalter-AG

Am 26. Oktober Anno 16 machte sich die Kleibroker Ritterschar auf, die Olde Burg zu besuchen. Tatsächlich begann hier im heutigen Schloss die Geschichte mit einer Wasserburg. Frau Frömmchen, die Museumspädagogin, zeigte uns dies an Bildern und Modellen. Wie Oldenburg zu seinem Wappen kam, das erzählt die Sage vom Löwenkampf ­– für uns mit Handpuppen nachgespielt. Verkleidet mit Wappenröcken ging die Zeitreise weiter: In der Vitrine liegt ein historisches Schwert, es ist ungefähr 700 Jahre alt. Genauso sieht das Schwert aus, das uns Frau Frömmchen in die Hand gab. Es ist schwer und spitz und wir mussten sehr vorsichtig sein damit. Wie hat ein Ritter seine Rüstung angezogen? Das haben wir als Nächstes erfahren und auch ausprobiert, das Gewicht einer Rüstung zu heben: 30 kg in zwei Sandsäcken. Nach der Führung durch die Ausstellung hat jeder von uns einen eigenen Ritterhelm hergestellt. Natürlich nicht aus Eisen geschmiedet, sondern in moderner Leichtbauweise aus Karton.

 

Mo

24

Okt

2016

Besuch der Mühle in Varel

 Einen erlebnisreichen und informativen Vormittag verbrachten die Kinder der dritten Klassen am 18./19./20.10.2016 in der Vareler Mühle. Wie vor hundert Jahren durften die Kinder das Getreide mit einem Dreschflegel dreschen oder auch eine alte Dreschmaschine ausprobieren. Mit der Windfege wurde dann die Spreu vom Weizen getrennt. Das war ganz schön anstrengend, aber hat auch großen Spaß gemacht. Die Körner wurden anschließend mit alten Mahlsteinen per Hand gemahlen und jede Klasse konnte ihr selbst gemahlenes Mehl mit nach Hause nehmen. Zum Schluss durften die Kinder sich die Mühle von innen anschauen. In den einzelnen Stockwerken gab es viele spannende Sachen zu entdecken und sie erfuhren, wie der Müller früher das Korn zu Mehl vermahlen hat. Auch ein Rundgang auf der Galerie durfte nicht fehlen, von der man den schönen Ausblick über Varel genießen konnte.

Das war ein toller Tag, darüber waren sich alle einig. Herzlichen Dank an die ehrenamtlichen Helfer des Heimatvereins!

Do

29

Sep

2016

Autorenlesung mit Fabian Lenk

Spannend wurde es für die Kinder der  1. Klassen und des Schulkindergartens bei der Autorenlesung des Kinderbuchautors Fabian Lenk, der die Kinder mit seinem Buch „Das schwarze Drachenboot“  in die Wikingerzeit entführte. Mit offenen Mündern lauschten Sie der spannenden Erzählung über den Wikingerjungen Tjark, der  sich aufmacht, um das Rätsel des vermeintlichen Geisterschiffs zu lösen.

 

Das Kinderbuch wird von der Stiftung Lesen empfohlen. Vielleicht möchten ja die Kinder wissen, wie die Geschichte endet.

 

Am Ende stand Herr Lenk den Kindern noch Rede und Antwort für ihre interessanten Fragen.

 

Eine tolle Lesung, die mit einem kräftigen Applaus der Kinder und  Füße trampeln belohnt wurde. Natürlich gab es zum Schluss auch noch handsignierte Autogramme.

 

mehr lesen

Mi

28

Sep

2016

Klassenfahrt der 4a nach Norddeich im August 2016

 Die Klassenfahrt war sehr schön, am schönsten war die Wattwanderung.

 Wir haben mit unserem Wattführer Siggi viel Spaß gehabt und viel über das Watt und dessen Tiere gelernt.

 Auch die Jugendherberge war sehr schön, ich habe mich wie zu Hause gefühlt. Ich habe viel Spaß gehabt.

(Josephine Schlösser, 4a)

  

Die Klassenfahrt war schön, wir waren in Norddeich. Wir haben gelacht, gekichert und Spaß gehabt und ich fand, die Fahrt war ein Traum für uns.

 Einen Tag waren wir mit dem Schiff auf Norderney. Dort sind wir nach einem Stadtbummel auf dem Strandspielplatz gewesen, das war toll.

 Wir hatten auch eine tolle Jugendherberge, wir waren im Meer Schwimmen und im Watt waren wir natürlich auch. Es war ein schönes Abenteuer. (Vanessa Sprenger, 4a)

  

Fr

23

Sep

2016

Fahrradwochen der 3. und 4. Klassen

 Der 23.09.2016 stand an der Grundschule Kleibrok ganz im Zeichen des Fahrradfahrens.

 Alle Kinder der 3. und 4. Klassen hatten sich im Laufe der Woche auf vielfältige Weise und bei schönstem Spätsommerwetter mit dem sicheren Fahrradfahren und dem verkehrssicheren Fahrrad beschäftigt. Nun galt es, das Gelernte anzuwenden. Dazu mussten alle Kinder den ADAC-Parcours absolvieren. Dabei geht es in erster Linie darum, gefährliche und schwierige Situationen im Straßenverkehr an verschiedenen Stationen auf dem Asphalthof zu üben.

 Für die Drittklässler stand noch das Geschicklichkeitsfahren an. Hierzu gehört das Langsamfahren, das einhändige Fahren in einem Kreis und das Linksabbiegen (auf dem Schulgelände).

 Für die Viertklässler ging es in den sogenannten „kleinen Realverkehr“. Sie mussten in der Sackgasse an der zur Windmühlenstraße das Linksabbiegen an einer Kreuzung üben. Besonders spannend war es natürlich, wenn ein Auto kam und tatsächlich die Vorfahrt beachtet werden musste…..

 Dass ein Fahrrad verkehrssicher ausgestattet sein muss und jedes Kind einen Helm tragen sollte, wurde natürlich auch intensiv besprochen und am Tag der Fahrradprüfung von einem Polizisten und helfenden Eltern kontrolliert.

 Kleinere Reparaturen an den Fahrrädern (von denen es zum Glück nur sehr wenige gab..!) wurden auch in diesem Jahr wieder direkt vor Ort von einem Mitarbeiter der ALRA durchgeführt.

 Möglich ist ein solch aufwändiger Fahrradtag natürlich nur mit der Unterstützung der Eltern (und Großeltern), von denen sich in diesem Jahr ausgesprochen viele am Freitagvormittag die Zeit genommen hatten, um an allen Stationen genauestens aufzupassen und zu dokumentieren, ob alles richtig gemacht wurde.

 Dafür ein herzliches Dankeschön an alle Beteiligten!!!!

 Während des Morgenkreises vor den Herbstferien konnten folgende Kinder für besonders gute Leistungen im Rahmen der Radfahrprüfung neben ihrer Urkunde auch noch eine Medaille in Empfang nehmen:

 Im Jahrgang 3: Lina, Maximilian, Ben, Safia, Mette, Carolina, Liv

 Im Jahrgang 4: Jolina, Amelie, Leana, Joline, Timon

                               Herzlichen Glückwunsch!!!

Fr

09

Sep

2016

Der Glasbläser

Die Schülerinnen und Schüler konnten am Freitag  gespannt zuschauen, wie der Glasbläser ihnen die alte Handwerkskunst zeigte und dabei allerlei Figuren aus geschmolzenem Glas entstehen ließ.

 

Aus dem Bunsenbrenner stiegen hohe Stichflammen empor, die das verformbare Glas in Gefäße und Schwäne verwandelte.

 

Natürlich holte sich der Glasbläser „Assistenten“ aus der Schülerschar und lud sie ein, das geschmolzene Glas auf der Bühne zu formen. Mit Humor hatte der Glasbläser noch witzige Überraschungen auf Lager.

 

Jeder wollte dieses alte Handwerk ausprobieren.        

 

Mi

07

Sep

2016

Klassenfahrt der 4b nach Esens-Bensersiel

 

Bei strahlendem Hochsommerwetter machte sich die Klasse 4b vom 24.-26.08.2016 auf den Weg in die Jugendherberge nach Esens/Bensersiel, um dort fernab von Tafel, Kreide und Schulbüchern ein paar spannende und erlebnisreiche Tage zu verbringen. Gleich am ersten Tag ging es mit einer Stadtführung durch Esens los. Dabei durfte auch der Kirchturm bestiegen werden. Die Kinder und Lehrerinnen staunten nicht schlecht, als man von ganz oben sogar die Insel Langeoog erblicken konnte! Diese ostfriesische Insel war nämlich das Ziel des nächsten Tages. Gleich nach dem Frühstück machte sich die Klasse zu einem ganztägigen Ausflug nach Langeoog auf. Neben einer spannenden Kutterfahrt wurde erst der große Spielplatz und danach der Strand von den Kleibroker Kindern „belagert“. Erst am Abend ging es mit dem Kutter zurück, dessen Kapitän dann auch noch sein Schleppnetz auswarf und den Kindern die vielfältige Tier- und Pflanzenwelt der Nordsee näherbrachte. Anfassen war diesmal ausdrücklich erlaubt! Und so gingen ein Seestern, Schollen, ein Tarbutt, Nordseegarnelen, Quallen, Seetang und vieles mehr durch viele Kinderhände, bevor sie dann zurück in die Nordsee befördert wurden.

 

Trotz des anstrengenden Strandtages hatten die meisten Kinder am Abend noch genug Elan, um der Disco der Jugendherberge einen Besuch abzustatten. Bis halb zehn durfte getanzt und gesungen werden – dann hieß es: Zähneputzen – Gruselgeschichte anhören – und dann Augen zu und Licht aus! Das klappte auch prima! Das Aufstehen am nächsten Morgen fiel dann einigen Kindern doch sehr schwer..... Aber es stand noch ein Museumsbesuch in der Peldemühle in Esens an, bevor es dann am Freitag gegen Mittag zurück nach Kleibrok ging.

 

Auf dem Parkplatz der Schule warteten bereits viele Mütter, Väter und Geschwister auf die Klasse 4b und die Wiedersehensfreude war groß.

 

Hier ein paar Eindrücke unserer Klassenfahrt: